Exhibitionismus - Das Forum
Aktuelle Zeit: 16.08.2018, 19:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.03.2018, 13:55 
Offline

Registriert: 18.02.2008, 22:52
Beiträge: 141
Wohnort: Dortmund
Gleichbehandlung von Mann und Frau im Sexualstrafrecht? Nicht beim § 183 Exhibitionismus.
Man stelle sich vor, der Text würde wie folgt lauten: Eine Frau die sich schamlos (Erwachsenen) Männern zeigt wird mit Freiheitsstrafe bis zu 1 Jahr oder Geldstrafe bestraft.
Im Kommentar zu diesem § 183 heißt es dann noch - Täterin kann nur eine Frau sein.

Würde das so sein - die Feministinnen würden dem Gesetzgeber die Hölle heiß machen wegen dieser Ungerechtigkeit und darauf bestehen das Gesetz zu ändern.
Doch männliche Exhibitionisten müssen mit dieser Ungerechtigkeit leben. Nicht wenige mit dieser sexuellen Präferenz (der sexuellen Lust/ Sucht am Zeigen) werden durch dieses ungleiche Gesetz bei dem die Verhältnismäßigkeit völlig ignoriert wird in ein soziales Loch gestürzt.
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Exhibitionismus wenn wir dieses „schamlose Verhalten/ Zurschaustellung neutral. sachlich und objektiv betrachten?

Als Beispiel: ein Mann mit offener Hose in unserem Land - gleich ekelhaft, ein sexuelles kriminelles Vergehen das lt. § 183 mit Gefängnis bestraft werden kann. Dagegen eine Frau mit offener Bluse ein "Hingucker" und Gesellschaftsfähig, selbst wenn sie mehr zeigen sollte. Hierbei werden Frauen nach dem Gesetz und gesellschaftlicher Einstellung im positiven diskriminiert (nicht für voll genommen)
Dazu im umgekehrten Fall - zeigt sich eine Frau schamlos, reagieren Männer (in der Regel) positiv, interessiert, tolerant und kämen nie auf die Idee die Polizei zu rufen. Im Gegenteil, sie genießen das Angebot/ Zurschaustellung - das haben viele Befragungen und „Begebenheiten“ gezeigt und bewiesen,
Gleichberechtigung oder Gleichbehandlung wird bei diesem Tabuthema völlig ausgeblendet/ ignoriert.
Folgende Feststellung: es gibt auch Frauen, die aufgeklärt, selbstbewusst und emanzipiert sind und eine männliche exhibitionistische Zurschaustellung entweder einfach ignorieren, als witzig ansehen und sich darüber amüsieren können oder es als ein interessantes, prickelndes geiles Erlebnis ansehen und deswegen nicht gleich die Polizei und Justiz wild machen.
Andere Frauen dagegen sehen sich als „Opfer”, fühlen sich benutzt, wobei auch Ekel oder unbegründete ängstliche Phantasien die Ursache sein können und fordern daher Bestrafung.

Fakt ist auch, dass bei Erwachsenen Menschen nachweislich durch den Anblick eines sich schamlos zeigender Person kein Schaden entsteht - es sei denn persönlich Gründe stecken dahinter (wie bsw als Kind sexuell missbraucht worden oder einer Vergewaltigung) . Meist ist es aber nur eine moralische Entrüstung, das Unverständnis solcher „Handlungen" . Daher verstößt der § 183 nicht nur gegen die Gleichstellung von Mann und Frau - sondern die Verhältnismäßigkeit wird zudem weit übertrieben. Eine „Entrümpelung“ dieses § ist somit längst überfällig was auch von juristischer Seite geplant ist. Es ist zudem kein Geheimnis, dass Polizei und Justiz völlig überlastet ist, weil durch „Bagatellfällen“ viel Zeit verschwendet wird .

Jetzt sind sicherlich einige Kritiker über diese Aussagen entrüstet - diesen empfehle ich ihr eigenes Verhalten einmal unter die Lupe genauer zu betrachten. Wenn sie ehrlich mit sich selbst sind wird es da auch einiges geben, dass sie nicht unter “Kontrolle” haben und das Andere durchaus kritisieren und stören könnte oder auch sich belästigt fühlen.

_________________
Gruss von
Alfred Esser


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.03.2018, 09:23 
Offline
Administrator

Registriert: 05.02.2008, 02:06
Beiträge: 129
Wohnort: Hannover
Hallo Alfred,

ich schließe mich hundertprozentig Deinen Ausführungen an. Erinnern möchte ich noch an den gestrigen WELTFRAUENTAG, der am Donnerstag, den 8. März 2018 "gefeiert" wurde. An diesem sich jährlich wiederholenden Tag kämpft das weibliche Geschlecht für den Gleichheitsgrundsatz.

Ich bin der Auffassung, dass der in Rußland einst eingeführte Weltfrauentag heute nicht mehr zeitgemäß ist, weil den Frauen noch nie so gut ging wie heute. Zunächsteinmal sollte wenigstens dieser männerfeindliche Frauentag abgeschafft oder zumindest ein MÄNNERWELTTAG eingeführt werden. Nur so könnte Gleichberechtigung aussehen, für die ja am Weltfrauentag explizit gekämpft wird.

In allen gesellschaftlichen Bereichen werden die Frauen nach wie vor bevorzugt behandelt. Ob vor dem Richter oder sogar als Mädchen schon in der Schule, in der die Jungen im Durchschnitt schlechter abschneiden. Das männliche Geschlecht ist heute Dreck, Männer sind "Schweine", wie es in einem Schlager heißt.

In sexueller Hinsicht ist das weibliche Geschlecht vom Gesetzgeber darüber hinaus überaus schützenswert, was sich insbesondere im "183er" widerspiegelt. Unter Strafe stehen bekanntlich ausschließlich Männer!

Zu allem Übel wird das Ressort des Justizministeriums in der neuen GroKo eine Frau (Katarina Barley) bekleiden. Wir können davon ausgehen, dass die unter Maas vorgenommene Abstimmung, die sich gegen den nicht mehr zeitgemäßen § 183 StGB richtet, damit vom Tisch sein wird. Welche Frau wäre auch bereit, die sexuellen Gelüste eines Exhibitionisten salonfähig zu machen?

Nachdenkliche Grüße,
Achim


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 12:49 
Offline

Registriert: 18.02.2008, 22:52
Beiträge: 141
Wohnort: Dortmund
Kritisches zum Weltfrauentag.
Für Gleichstellung und Gerechtigkeit der beiden Geschlechter einzutreten und zu kämpfen war und ist sicherlich eine notwendige und ehrenhafte Sache.
Doch wie einige Feministinnen das angehen ist oftmals einseitig und männerfeindlich. Während sie die Männer mit „Schlamm“ bewerfen, stellen sie sich selbst als benachteiligte, ausgebeutete, schutzlose usw Geschöpfe dar.
Doch schon in der heiligen Schrift werden Frauen nicht nur als liebenswerte, treue, gerechtigkeitsliebende „Wesen“ beschrieben, sondern auch als hinterhältige, verleumderische, boshafte Zeitgenossinnen..
Auch die langjährige Geschichte der Frauen belegt, wie ungerecht, gehässig, berechnend, brutal, rücksichtslos sie sein können (schlechte und negative Eigenschaften wie sie auch Männer haben können).
Eine Gegenbewegung zum einseitigen Feminismus wäre längst fällig, die jedoch respektvoll, fair, sachlich und objektiv das Thema anpackt - ohne männlichen Stolz oder Scheu sich lächerlich zu machen.
Nehmen wir nur einmal die zurecht zu verurteilenden sexuellen Übergriffe von Männern die eine gewisse „Machtposition“ innehaben und momentan dermaßen hochgespielt wird. Doch dabei unerwähnt bleibt, dass sich Frauen bsw bei Gala Veranstaltungen mit ihren winzigen, offenherzigen Kleidchen wie Prostituierte zur Schau stellen um entsprechend Beachtung und Vorteile zu bekommen. Wie viele Frauen sich durch ihre erotischen Reize im Berufsleben und sonst wo in Szene setzen um Nutzen daraus zu schlagen (man nennt es - mit den Waffen einer Frau). Oder die vielen Frauen , die hinter „Stars“ her sind wie die Motten zum Licht. Der berühmte Sänger Elvis Presly hätte Hunderte Frauen „flach legen “ können , so gierig waren sie hinter ihm her. Viele andere „Stars“ wie Udo Jürgens bestätigen diese Tatsache, dass sie wie läufige Hündinnen hinter ihnen her waren und sind.
Keinesfalls möchte ich ein Geschlechterkampf anstreben - doch leider ist ein Gegenangriff mitunter die beste Verteidigung. Daher der Aufruf - Männer wehrt und emanzipiert euch, lasst euch nicht als die „Bösen, die Sexmonster“ abstempeln.
In diesem Sinne

_________________
Gruss von
Alfred Esser


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de