Exhibitionismus - Das Forum
Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 01:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 317 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.06.2017, 21:51 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Also Top tragen und ansonsten nackt durch die Straßen gehen ist mit Gefängnis bedroht. Ist das zu sexy? Was ist mit Tattoos, nackt mit Tattoos rumlaufen. Auch verboten? Oder nackte Damen auf High-Heels. So laufen manche rum, als "nude in public model". Verboten? Wo steht gesetzlich beschrieben, welche Form der Entblößtheit legal ist und welche mit Haftstrafe bedroht ist?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.06.2017, 21:58 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Ich muss mich nicht am Wort eines Richters gebunden fühlen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.06.2017, 13:57 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Aber den verantwortlichen Justiz-Vertretern sollen meine regelmäßig grundlosen Verurteilungen noch richtig peinlich werden. Das kriegen die noch als Quittung!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.06.2017, 19:34 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Aber Erregung öffentlichen Ärgernisses ist doch ein Offizialdelikt. Warum werden hier die Strafverfolgungsbehörden nicht aktiv:

http://www.bz-berlin.de/berlin/neukoell ... -karnickel

http://www.bz-berlin.de/berlin/friedric ... -bahnsteig


Und warum agieren die Strafverfolgungsbehörden im vorliegenden Fall ausgesprochen milde:

http://www.rundschau-online.de/region/k ... -26846614f


Und warum agieren die Strafverfolgungsbehörden bei mir so aggressiv, wo ich nichts gemacht habe!

Ich glaube, ich werde terrorisiert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.06.2017, 20:10 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Es wird ja schon öffentlicher Geschlechtsverkehr eines Pärchens weniger geahndet als das Entblößtsein eines einzelnen Mannes! Das aber ist nicht Sinn des § 183a. Das ist Justizwillkür!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.06.2017, 23:36 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Staatstrojaner, 38 Straftaten,
darunter § 176 Nr. 2 Abs. 2, Verstoß gegen die sexuelle Selbstbestimmung (von Kindern)!


Somit werde ich überwacht!
Denn ein Mann, der nackt oder entblößt rumläuft und sich einem Kind 'zeigt', also von einem Kind gesehen wird, verstößt laut Kreispolizeibehörde Unna und laut der Staatsanwaltschaft Hagen gegen die sexuelle Selbstbestimmung von Kindern.

Wer wird überwacht!

Zitat:
"An wen richtet sich Detekt?

Wir sind nicht alle gleich gefährdet, Opfer der staatlichen Überwachung zu werden. Wie sich in den letzten Jahren herausgestellt hat, sind insbesondere Menschenrechtler, Journalisten, Politiker, Industrieführer und Mitglieder ethnischer oder religiöser Minderheiten das Ziel solcher Überwachung. So ziemlich jede angeblich demokratische Regierung bastelt an seinem eigenen Staatstrojaner und versucht, an die Daten von Menschen zu kommen, die eine andere als die erlaubte Meinung haben."

Quelle:
http://www.giga.de/downloads/detekt/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.06.2017, 16:40 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
So! Ich veröffentliche meine Revisionsbegründung.

Denn mein Anwalt hat mich im Berufungsverfahren vor dem Landgericht Hagen unbeabsichtigt geschwächt, indem er mir anriet, nicht darauf zu bestehen, ich hätte mich nicht strafbar gemacht. Mein Anwalt empfahl mir, guten Eindruck vor dem Richter zu machen. Das hat mich aber zu sehr eingeschüchtert und waffenlos gemacht. Viel mehr versuchte mein Anwalt, Freispruch zu erwirken, mit dem Plädoyer, 183a sei am unteren Ende der Strafwürdigkeit angesiedelt und nach Meinung vieler Rechtsexperten nicht mehr zeitgemäß. Dabei versäumte mein Anwalt jedoch im Plädoyer, den Freispruch damit zu begründen, dass ich mich doch gar nicht nach § 183a strafbar gemacht habe.

Im schriftlichen Urteil wird viel Belangloses angeführt. Darauf gehe ich gar nicht in der Revisionsbegründung ein, da das Urteil Rechtsgut verletzt.

Meine Begründung:

Skizze
"Ich verstehe mich nicht als Verfechter der öffentlichen Nacktheit. Öffentliche Nacktheit ist doch schon erlaubt, jedenfalls nicht verboten.
Damit ist es egal, ob ich Verfechter bin oder nicht..

Jeder Striptease und jede Art der Entblößung in der Öffentlichkeit ist für 183a nicht ausreichend.
Jedenfalls dann, soweit man nicht sein Genital berührt/streichelt/manipuliert
(Rechtsanwalt Dr. Alexander Stevens))

Das Entblößtsein kann nicht schwerer wiegen als das sich Entblößmachen."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.06.2017, 19:03 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Kann sein, dass es nicht 'Rechtsgut' heißt, sondern 'materielles Recht'.

http://www.kanzlei-breidenbach.de/gloss ... gruendung/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.06.2017, 21:08 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Guter Kommentar!

Kommentare

04.03.2011, 15.31 UhrJohnK

Einfach Nacktheit kann niemals Erregung öffentl. Ärgnis sein. Nacktheit ist in Deutschland kein Verbrechen - von der Allgemeinheit wird Nacktheit und das Erregen eines öffentlichen Ärgernisses jedoch gebetsmühlenhaft auf die selbe Stufe gestellt, was auf einer tief sitzenden, juristischen Fehlvorstellung beruht. Die ist bei rechtlich unbedarften Mitbürgen ebenso wie bei unseren Polizeikräften fest verankert.

Wikipedia sagt dazu: "Die Erregung öffentlichen Ärgernisses ist in Deutschland nach § 183a StGB eine Straftat. Nach dieser Vorschrift wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wer öffentlich sexuelle Handlungen vornimmt und dadurch absichtlich oder wissentlich ein Ärgernis erregt, wenn die Tat nicht in § 183 StGB (Exhibitionistische Handlungen) mit Strafe bedroht ist... Bei öffentlicher Nacktheit kann aber auch lediglich von einer „Belästigung der Allgemeinheit” ausgegangen werden. Dabei handelt es sich nur um eine Ordnungswidrigkeit (§ 118 Ordnungswidrigkeitengesetz), also nicht um eine Straftat.

Ich verwehre mich gleichzeitig gegen den juristischen Automatismus, demzufolge öffentl. Nacktheit als „Belästigung der Allgemeinheit” und damit eine Ordnungswidrigkeit angesehen wird. Zu schnelles Fahren im Straßenverkehr ist automatisch eine Ordnungswidrigkeit, es ist so in der Straßenverkehrsordnung festgehalten. Nirgendwo ist niedergeschrieben, dass öffentl. Nacktheit automatisch eine Belästigung der Allgemeinheit darstellt. Sicherlich gibt es kein Recht auf Nacktheit - immer und irgendwo. Interessanterweise ergibt sich jedoch aus der Rechtsprechung, dass Nacktheit an Gewässern ordnungsrechtlich nicht mehr von Belang ist.

Hunderttausende nackter Menschen an den sommerlichen Badegewässern und in den Ferienanlagen zeigen uns, dass es vielen Menschen ein Bedürfnis ist, zeitweilig nackt zu sein, welches von der Justiz nicht mehr verfolgt wird. Brauchen wir Wasser als Rechtfertigung, um nackt leben zu können?

Nein.

Kommentar ende

Quelle:
http://www.kyffhaeuser-nachrichten.de/n ... rtNr=88587


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.06.2017, 17:57 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Würde die ein Top tragen, dann würde die auch wegen der objektiven Sexialbezogenheit im äußeren Erscheinungsbild nach 183a zu Gefängnis verurteilt werden.


Dateianhänge:
5289910-vienna-nude-urban-style.jpeg
5289910-vienna-nude-urban-style.jpeg [ 141.23 KiB | 1624-mal betrachtet ]
vienna-redhead-nude-public-voyeurweb-22-800x533.jpeg
vienna-redhead-nude-public-voyeurweb-22-800x533.jpeg [ 118.48 KiB | 1624-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2017, 08:40 
Offline

Registriert: 18.02.2008, 22:52
Beiträge: 133
Wohnort: Dortmund
Sind die beiden hübschen Exhibitionistinnen nicht schön anzusehen? Die Gesellschaft nimmt solche schamlose Anblicke locker und gelassen hin und heterosexuelle Männer genießen solche weibliche „Zurschaustellungen“. Warum ist ist das so - weil kein ekelhafter Pimmel (Penis) eines Mannes zu sehen ist - denn in unserem Land/ Kultur leiden viele Frauen unter einer Penis - Phobie.

_________________
Gruss von
Alfred Esser


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2017, 17:22 
Offline
Administrator

Registriert: 05.02.2008, 02:06
Beiträge: 124
Wohnort: Hannover
nude*L hat geschrieben:
Aber Erregung öffentlichen Ärgernisses ist doch ein Offizialdelikt. Warum werden hier die Strafverfolgungsbehörden nicht aktiv:

Weil es sich um ein Antragsdelikt handelt. Zum Offizialdelikt wird es erst, wenn sexuelle Handlungen vor Minderjährigen oder Kindern begangen werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2017, 19:26 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Das ist falsch. Das werde ich belegen. Ich habe jetzt nur keine Lust dazu. Aber ich belege das.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2017, 20:11 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Es ist richtig. Es ist ein Antragsdelikt.
Es sei denn, der Staatsanwalt erkennt ein besonderes öffentliches Interesse der Strafverfolgung!
Dieses wird bei nackten Frauen nie gesehen. Auch nicht bei zwei Lesben, die in der Krefelder Fußgängerzone Oralsex miteinander machten.
Aber läuft ein Mann nackt daher, dann, auch wenn sich keiner darüber beschwert, kann die zuständige Staatsanwaltschaft entscheiden, dass hier ein besonderes öffentliches Interesse der Strafverfolgung vorliege. Das kann die Staatsanwaltschaft natürlich auch bei nackten Frauen entscheiden, aber das macht die Staatsanwaltschaft nicht bei Frauen. Nur bei Männern macht die das!

Ich habe die Rechtsvorschriften hier auf meinem Tisch liegen: Für eine Anklage der Erregung öffentlichen Ärgernisses genügt es, wenn man gesehen werden könnte!!! Damit ist jeder öffentlich nackte Mann erledigt! Der Paragraph 183a ist ein Trick-Paragraph. Der erledigt immer nur Männer.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.06.2017, 12:02 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
§ 183a Erregung öffentlichen Ärgernisses

(Aus der Randnummer 4)

Zitat:


Die sexuelle Handlung ist öffentlich vorgenommen, wenn sie wahrgenommen wird oder wahrgenommen werden könnte entweder 1. von einem nach Zahl und Zusammensetzung unbestimmten Personenkreis, ohne dass die unbestimmte Vielheit von Personen tatsächlich zugegen sein müsste (es genügt, dass sie jederzeit zur Stelle sein könnte; (...)

Zitat ende


Damit hat der Staatsanwalt eine Allmacht! Denn jederzeit hätten Personen da sein können, die sich mit der sexuellen Handlung unfreiwillig konfrontiert gesehen hätten haben können! Auf diesem Wege kann die Strafverfolgungsbehörde selber entscheiden, ob sie das Tatgeschehen als Antragsdelikt oder als Offizialdelikt behandeln will. § 183a ist ein Trick-Paragraph!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.06.2017, 14:20 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Gängige Gerichtspraxis aber ist, den Täter zu verurteilen mit der Feststellung, die Geschädigten ernstlich verletzt zu haben. Und das war auch die Absicht des Täters, ein Ärgernis zu erregen, erklären die Gerichte. Zack! Fertig! Verurteilt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.06.2017, 22:02 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Auch nicht schlecht!

googlen:
Mann entblößt sich verurteilt

googeln:
Frau entblößt sich verurteilt

Bei 'Mann' findet man Verurteilungen gegen Männner,
bei 'Frau' findet man auch Verurteilungen, aber alles gegen Männer!

Ja sind denn Männer milliardenfach krimineller als Frauen??


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.07.2017, 20:10 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Die Zeiten haben sich geändert. Früher wurde man nicht für nackt oder entblößt rumlaufen bestraft. Dauert nicht mehr lange, dann werden dafür auch Frauen bestraft. Und später dann auch Kinder.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.07.2017, 11:18 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
In Deutschland kommt man ins Gefängnis, auch wenn man sich nicht strafbar gemacht hat.
Genauso wie in Nordkorea, Russland, der Türkei oder im Dritten Reich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 22:51 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Nackt rumlaufen in Deutschland wird nicht bestraft. Nackt rumlaufen ist in Deutschland erlaubt. Deshalb wurde in Deutschland auch noch nie ein Mann für nackt oder entblößt rumlaufen bestraft. Noch nie! Männer werden immer bestraft, weil sie mit der Präsentation ihres entblößten Geschlechtsteils öffentlich sexuelle Handlungen vornehmen, aber nie für nackt oder entblößt rumlaufen.

Die Justiz macht Hirnschiss. Die Justiz ist ein genialer Hirnschisser-Scheißer!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.07.2017, 15:50 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Sobald die Polizei einen entblößten Penis vernimmt, schreitet die Polizei ein. Nur, weil da Haut zu sehen war. Das ist unglaublich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Burka für den Penis
BeitragVerfasst: 16.07.2017, 08:32 
Offline
Administrator

Registriert: 05.02.2008, 02:06
Beiträge: 124
Wohnort: Hannover
nude*L hat geschrieben:
Sobald die Polizei einen entblößten Penis vernimmt, schreitet die Polizei ein. Nur, weil da Haut zu sehen war. Das ist unglaublich.

Lila, Du solltest Deinen "Freunden" von der Polizei und der Justiz den Spiegel vorhalten: Führen wir doch einfach die Burka für den Penis ein! Oder noch besser: Der Staat beauftragt Christo, den Penis zu verhüllen! Es gäbe da noch eine Steigerung: Amputation des Penis`s - weg isser!

Der Phallus ist übrigens Teil unserer Kulturgeschichte - siehe unter
https://www.penimaster.de/Penis/penis-kulturgeschichte.html

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2017, 22:05 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Sehr gut.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.07.2017, 16:50 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Das sind interessante Informationen. Der Penis war schon immer was Spezielles, mal göttlich, mal teuflisch. Nun frage ich mich aber: Ein Penis ist ein Werkzeug ohne Kraft. Warum werden Hände nicht an den Pranger gestellt. Ich bin mir sicher: Es wurden mehr Menschen mit Händen getötet als mit Penis.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.07.2017, 07:04 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Habe vorhin im Deutschlandfunk gehört, ein Expertengremium empfiehlt zur Sexualstrafrechtsreform, sich von "alten Zöpfen" zu trennen. Demnach gehört u.a. abgeschafft, Verkuppelung Minderjähriger und Erregung öffentlichen Ärgernisses!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.07.2017, 23:12 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Der Abschlussbericht der Expertenkommision zu §§ 183 und 183a!

Hier der Link zur PDF-Datei!

http://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads ... onFile&v=1

Ab Seite 229 wird zunächst § 183 behandelt,
und danach § 183a!

Dabei fordert eine knappe Mehrheit des 12-köpfigen Experten-Gremiums die Abschaffung des § 183 und eine große Mehrheit die Abschaffung des § 183a!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.07.2017, 22:09 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Da bin ich mal gespannt auf die Reaktionen der Polizeibeamte, Staatsanwälte und Richter, wenn 183a fällt! Ansonsten dauert es nicht mehr lange, dann würden die einem Nudisten am Strand die Sichtbarkeit des Genitals zur Last legen. Denn, - so die offizielle Begründung -, das sichtbare Genital stelle die Präsentation des entblößten Geschlechtsteils dar, mit der der Täter öffentlich sexuelle Handlungen begehe! Dabei hatte ich schon in zwei meiner Prozesse im Amtsgericht Schwerte eine Staatsanwältin mir gegenüber sitzen, die hatte eine derart unmögliche, hässliche und widerliche Frisur, dass sie dafür wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verurteilt und für Jahre ins Gefängnis gehört!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.08.2017, 15:07 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Richterinnen und Richter, diese Gewohnheitsverbrecher, die trauen sich was!

Pärchen hatte Sex auf einem Alster-Dampfer,
das Verfahren gegen die zuschlagende Frau wird gegen eine Zahlung von 500,-€ eingestellt,
der brave Mann hingegen wird wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verurteilt und zahlt 2.100,-€ Strafe!

Verbrecher-Justiz ist das hier in Deutschland!

https://www.welt.de/regionales/hamburg/ ... -Frau.html

https://de.nachrichten.yahoo.com/sex-au ... 42876.html


Dateianhänge:
6056_ra_82_alstersonne_innenraum.jpeg
6056_ra_82_alstersonne_innenraum.jpeg [ 34.55 KiB | 1444-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2017, 14:46 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Laufend versuchen sich irgendwelche Leute daran, anderen zu erklären, was "eine Erregung öffentlichen Ärgernisses" ist ... Und scheitern regelmäßig kläglich.

Erregung öffentlichen Ärgernisses scheint eine Vorschrift zu sein, mit der jeder alles vertilgen kann, was ihm nicht passt.

Für die Verbreitung folgender Meldung
- Wildpinkeln sei eine Erregung öffentlichen Ärgernisses -
sollte das gleiche Strafmaß wirken wie für Geldscheinfälscherei!

http://www.ksta.de/ratgeber/finanzen/re ... entPreview


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 15:42 
Offline

Registriert: 04.04.2014, 15:53
Beiträge: 593
Nacktkünstlerin Milo Moiré stellt klar und erklärt von sich:
„Ich kämpfe so für die Gleichberechtigung der Frau. Jede Frau sollte sich zeigen können, wie sie möchte, ohne dafür abgestempelt zu werden.“

Aha! Also für die Gleichberechtigung kämpft sie, weil Männer sich schon immer so zeigen können, wie sie möchten, ohne dafür abgestempelt zu werden? Echt???

http://www.express.de/news/promi-und-sh ... --28148760


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 317 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de