Exhibitionismus - Das Forum
Aktuelle Zeit: 24.01.2019, 05:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.10.2012, 11:13 
Offline

Registriert: 18.02.2008, 22:52
Beiträge: 144
Wohnort: Dortmund
1. Ekel, sie empfinden das männliche Geschlechtsteil als widerlichen Anblick - ähnlich ekelhaft wie der Anblick eines Hundehaufen vor ihrer Haustür.

2. Angst - wer sich so zeigt, der könnte ja auch vergewaltigen oder Lustmorden

3. Phantasien / Vermutungen - der Exhi könnte sich auch Kindern zeigen und an sie heranmachen, sie missbrauchen. Es ist der Frau nicht bekannt, dass Exhis deren Zielgruppe erwachsene Frauen sind in der Regel keine sexuelle Lust auf Kinder haben.

4. Moralische Entrüstung - die Welt muss von jeglicher Sexualität befreit werden die nicht der Fortpflanzung dient.
Sie spielen sich als Tugendwächter der Nation auf - die Menschheit muss vor Unmoral befreit und geschützt werden.

5. Beeinflussung durch Polizei, Partner, Bekanntenkreis. Für die Frau war die Begegnung mit dem Exhi weiter nicht tragisch, ihr wird aber suggeriert - sie müsse Anzeige erstatten sonst würde schlimmeres passieren.

6. Ein weiterer Grund der vielleicht nachvollziehbar - warum eine Frau einen harmlosen Exhi anzeigt ist: sie wurde bsw als Kind oder in ihrem Leben sexuell missbraucht - hatte mit dem männlichen Geschlecht negative sexuelle Erlebnisse - oder wurde brutal vergewaltigt.
Durch den Anblick eines Exhis wird sie an das für sie böse, schreckliche Geschehen erinnert und rächt sich nun mit einer Anzeige. Der Exhibitionist muss das ausbaden was ein anderer vorher übles bei ihr angerichtet hat.

7. Die Frau hat einen allgemeinen Hass auf Männer und nutzt das Gesetz (§ 183) das nur männlichen Exhibitionismus bestraft um ihren Hass und die Wut an Männer auszulassen. Dabei spielt es keine große Rolle ob der Exhi gut und gepflegt aussieht oder hässlich und ungepflegt - wenn die Zeigeaktion nett und freundlich durchgeführt oder mit starrem Blick - ob der Abstand zu ihr 5 Meter oder 25 Meter entfernt ist - die Situation bedrohlich wirkt (bsw in einer einsamen oder dunklen Gegend) - oder völlig unbedrohlich (bsw wenn ein Fluss oder hoher Zaun sie von dem Aussteller trennt). Nach dem Motto - Männer sind alle Schweine und müssen bekämpft werden.

8. Einige Frauen aber auch Männer sind der Meinung, die sexuelle Lust/Sucht am Zeigen (korrekte Beschreibung für Exhibitionismus) stehe nur Frauen zu. Weibliche sexuelle Zurschaustellung / schamlose Entblößung wird toleriert , männliche dagegen kriminalisiert.

9. Einige Frauen fühlen sich benutzt - sie sind nicht damit einverstanden, dass sie in eine sexuelle Zeigeaktion / Handlung gegen ihren Willen einbezogen werden.
Umgekehrt, zeigt eine Frau sich schamlos ohne Vorwarnung einem heterosexuellen Mann, so fühlt dieser in der Regel sich geschmeichelt - er genießt die Darbietung (vor allem wenn die Exhibitionistin auch noch jung und hübsch ist) und würde auf keinen Fall die Polizei rufen - er würde sich zudem lächerlich machen.

10. Fehlende objektive und sachliche Aufklärung - anstatt den Frauen die Angst vor einem Exhi zu nehmen, wird leichtfertig und gerne Angst und Panik geschürt. Unwissenheit, Vorurteile und falsche Vorstellungen über die männliche Zeigelust sind daher mit der Hauptgrund warum Anzeige erstattet wird. Bsw ist die Meinung - Exhis wollen ihr „Opfer“/ Gegenüber erschrecken, schockieren, oder Angst einjagen völlig falsch.

11. Einige Frauen sehen sich zu gerne in der Opferrolle und erhoffen sich so eine gewisse Aufmerksamkeit und Zuwendung - einmal im Mittelpunkt stehen ? Selbst eine harmlose, gutgemeinte Vorzeigeaktion veranlasst sie kläglich zu jammern und Anzeige zu erstatten.
In unserer Gesellschaft wird diese Opferrolle bei Frauen akzeptiert - bei Männern dagegen wurde und wird sie belächelt / verpönt.

_________________
Gruss von
Alfred Esser


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.12.2018, 12:48 
Offline

Registriert: 18.02.2008, 22:52
Beiträge: 144
Wohnort: Dortmund
Hier stellt sich die Frage, warum schalten erwachsene Frauen die Polizei und Justiz ein wenn ein Mann ihnen sein „bestes Stück“ zur Ansicht vorzeigt - und warum werden diese Frauen als Opfer und Geschädigte bezeichnet? Eine Psychologin die sich näher mit dem Tabuthema Exhibitionismus (die sexuelle Lust/ Sucht am Zeigen) beschäftigt hat, kam u.a. zu folgenden Gründen.. Zunächst spielt die Erziehung. die falsche Aufklärung, der religiöse Einfluss eine wesentliche Rolle. Auch negative sexuelle Erfahrungen in der Kindheit oder weiterem Leben können zu einer ängstlichen und ekligen Einstellung beeinflussen.. Des weiterem nennt die Psychologin auch einen gewisser Penisneid der sich schon in der Kindheit entwickeln und manifestieren kann.
Jedenfalls ist es kein Geheimnis, dass Männer (in der Regel) gegenüber weibliche Nacktheit oder schamloser „Zurschaustellung“ einer Frau völlig anders reagieren, (einfach gelassener, interessierter, geiler, positiver - sie finden es aufregend)

_________________
Gruss von
Alfred Esser


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de